Ende der Quellenbesteuerung

Die Quellenbesteuerung endigt mit der

  • Verlegung des Wohnsitzes oder des Aufenthaltes in einen anderen
    • Kanton
    • Staat.
  • Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit in der Schweiz
  • Erhalt der Niederlassungsbewilligung
  • Heirat mit einem Schweizer oder mit einem Ausländer mit Niederlassungsbewilligung
  • Erreichen der Einkommenslimite (i.d.R. bzw. zur Zeit CHF 120’000.– p.a.) / Anzeigepflicht des Arbeitgebers an die Steuerbehörden.

Liegt kein Wegzugsfall vor und erlischt die Quellenbesteuerung, so hat der Steuerpflichtige die ordentlichen Einkommens- und Vermögenssteuern zu bezahlen.

Drucken / Weiterempfehlen: